Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht
– Kernstück der persönlichen Vorsorge
Die Themen Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung werden gerne „vertagt“. Dabei sind diese Regelungen für jeden von uns – ob jünger oder älter – noch wichtiger als das Testament, denn wenn sie wirklich benötigt werden, sind wir noch am Leben, aber wir sind – wegen Krankheit, Unfall oder Nachlassens der geistigen Kräfte – nicht mehr selbst in der Lage, unser Leben zu regeln. Und hierbei geht es nicht nur um Geld, sondern um die ganz elementaren Entscheidungen und Voraussetzungen unseres Lebens. Zu wem haben wir in einer solchen Situation wirklich Vertrauen, Entscheidungen für uns zu treffen? Wie sollte eine solche Regelung aussehen? In welchen Situationen soll unser Leben nicht mehr künstlich verlängert werden? Diese und andere Fragen möchte ich ansprechen und helfen zu klären.

Kursnummer: E1406

Beginn: Dienstag, 28.11.2017 19:30-21:30 Uhr (1 Termin)
Leitung: Christiane Karwatka-Kloyer
Gebühr: € 10,00 (ab 8 Teilnehmern)
Herrsching, vhs-Gebäude, Kienbachstraße 3