Startseite
Startseite

Vortrag: Libanon – die Perle des Mittelmeers

Donnerstag 28.11.2019

Lange Zeit war der Libanon von der touristischen Landkarte verschwunden. Jetzt entdecken die ersten Urlauber den Zedernstaat wieder. Blendend weiß leuchtet von weit her das schneebedeckte und bis über 3000 m hohe Libanongebirge. Nirgendwo im Nahen Osten wechselt sich auf so wenig Fläche – der Libanon ist nur etwa halb so groß wie Hessen – so viel landschaftliche, kulturelle und historische Vielfalt ab. Im „Tor zwischen Okzident und Orient“ hinterließen seit Tausenden von Jahren zahllose Völker mit ihren unterschiedlichen Religionen und Kulturen untilgbare Spuren. Byblos, Tyros, Sidon und vor allem Baalbek, die größte Tempelanlage des Römischen Reichs, sind ein Erlebnis. Nach den Jahren des Bürgerkriegs und der Zerstörung bis in die 1990er Jahre hat das so reizvolle Land am Mittelmeer ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der Libanon und seine Metropole Beirut, einst als Paris des Nahen Ostens bezeichnet, haben ihre Tore wieder geöffnet. Ahlan wa Sahlan fii Lubnaan – Herzlich willkommen im Libanon!
Donnerstag 28.11.2019 19.00-20.30 Uhr
Leitung: Harald Mielke
Gebühr: € 10,00 / Abendkasse
Herrsching, vhs-Gebäude, Kienbachstaße 3
Libanon 2

Vortrag: Libanon – die Perle des Mittelmeers

Donnerstag 28.11.2019

Lange Zeit war der Libanon von der touristischen Landkarte verschwunden. Jetzt entdecken die ersten Urlauber den Zedernstaat wieder. Blendend weiß leuchtet von weit her das schneebedeckte und bis über 3000 m hohe Libanongebirge. Nirgendwo im Nahen Osten wechselt sich auf so wenig Fläche – der Libanon ist nur etwa halb so groß wie Hessen – so viel landschaftliche, kulturelle und historische Vielfalt ab. Im „Tor zwischen Okzident und Orient“ hinterließen seit Tausenden von Jahren zahllose Völker mit ihren unterschiedlichen Religionen und Kulturen untilgbare Spuren. Byblos, Tyros, Sidon und vor allem Baalbek, die größte Tempelanlage des Römischen Reichs, sind ein Erlebnis. Nach den Jahren des Bürgerkriegs und der Zerstörung bis in die 1990er Jahre hat das so reizvolle Land am Mittelmeer ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der Libanon und seine Metropole Beirut, einst als Paris des Nahen Ostens bezeichnet, haben ihre Tore wieder geöffnet. Ahlan wa Sahlan fii Lubnaan – Herzlich willkommen im Libanon!
Donnerstag 28.11.2019 19.00-20.30 Uhr
Leitung: Harald Mielke
Gebühr: € 10,00 / Abendkasse
Herrsching, vhs-Gebäude, Kienbachstaße 3
Libanon 2

Unsere AGBs

Die vollständigen Geschäftsbedingungen können in der Geschäftsstelle eingesehen werden.

1. Zustandekommen des Vertrages – Anmeldung

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und der Annahme durch die vhs zustande.

Die Anmeldung kann über unsere Internetseite, telefonisch, persönlich oder schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) erfolgen. Die Anmeldung ist in jeder dieser Formen verbindlich. Die Kursbelegungen werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vorgenommen. Die Teilnahme an einer Veranstaltung (Eintragung in die Kursliste) ist gleichbedeutend mit einer verbindlichen Anmeldung.

Die Auswahl des Kurses liegt in der Verantwortung des Teilnehmers. Die Anmeldung ist verbindlich, sie gilt jeweils für die ausgeschriebene Kursdauer.

Eine schriftliche Bestätigung erfolgt nicht, kann jedoch gegen eine Gebühr von € 1,50 in der Geschäftsstelle angefordert werden.

2. Rücktritt von der Anmeldung

Ein Rücktritt des Teilnehmers von der Anmeldung muss der Geschäftsstelle schriftlich vorliegen. Dem Teilnehmer entstehen folgende Kosten:

  • Abmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn: kostenfrei.
  • Abmeldung ab dem 13. Tag bis 5 Werktage vor Kursbeginn: Verwaltungskostenanteil in Höhe von 10% der Kursgebühr (mindestens € 5,00).
  • Abmeldung ab dem 4. Werktag vor Kursbeginn: Eine Abmeldung ist nicht mehr möglich. Kann der Teilnehmer keine Ersatzperson für den Kurs vermitteln, so ist er zur Zahlung der vollen Gebühr verpflichtet.
  • Für Kurse mit Anmeldeschluss gelten eigene Rücktrittsfristen (siehe Programm)
  • Letzte Stornomöglichkeit für Kochkurse ist eine Woche vor Kursbeginn. Bei verspätetem Storno bzw. Nichtteilnahme müssen wir sowohl die Kursgebühr als auch die Materialkosten berechnen.

Es besteht kein Anspruch auf die Durchführung eines Kurses durch die vhs.

3. Probestunden

Bei Kursen, die an mindestens 8 Tagen stattfinden, kann eine Probestunde vereinbart werden, sofern für fest angemeldete Teilnehmer noch ausreichend Plätze zur Verfügung stehen. Diese Probestunde wird anteilig in Rechnung gestellt, wenn der Teilnehmer den Kurs nicht weiter besucht.

4. Mindestteilnehmerzahl

Die Kurse können auch dann durchgeführt werden, wenn die ausgewiesene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist, sofern die Teilnehmer mit einer höheren Gebühr oder mit einer Kürzung der Veranstaltungsdauer einverstanden sind.

5. Bezahlung

Die Kursgebühren können bar oder durch die Erteilung einer Einzugsermächtigung beglichen werden. Die Zahlungen sind bis spätestens 8 Tage nach Kursbeginn zu leisten. Barzahlungen sind nur in der Geschäftsstelle während der Öffnungszeiten möglich. Die vhs Herrsching zieht die Lastschriften grundsätzlich erst nach Kursbeginn ein.

Bei Kursen mit Gebührenstaffelung wird die Gebühr in der 1. Stunde festgelegt und nicht mehr geändert.

Bei jeder Mahnung der Teilnehmergebühr entstehen dem Teilnehmer zusätzliche Kosten von € 1,50.

6. SEPA Basis-Lastschrifteinzug

Wir werden Sie mindestens 6 Bankarbeitstage vor der Belastung Ihres Kontos informieren.

7. Nebenkosten

Materialkosten und Kosten für Lehrbücher sind im Allgemeinen (sofern nicht ausdrücklich in der Kursausschreibung ausgewiesen) nicht in der Teilnehmergebühr enthalten.

8. Haftung

Die vhs übernimmt keine Haftung für Personen- und Sachschäden.

9. Datenschutz

Gemäß Bundesdatenschutzgesetz werden Teilnehmer- und Dozenten-Daten nur intern verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Vortrag: Libanon – die Perle des Mittelmeers

Donnerstag 28.11.2019

Lange Zeit war der Libanon von der touristischen Landkarte verschwunden. Jetzt entdecken die ersten Urlauber den Zedernstaat wieder. Blendend weiß leuchtet von weit her das schneebedeckte und bis über 3000 m hohe Libanongebirge. Nirgendwo im Nahen Osten wechselt sich auf so wenig Fläche – der Libanon ist nur etwa halb so groß wie Hessen – so viel landschaftliche, kulturelle und historische Vielfalt ab. Im „Tor zwischen Okzident und Orient“ hinterließen seit Tausenden von Jahren zahllose Völker mit ihren unterschiedlichen Religionen und Kulturen untilgbare Spuren. Byblos, Tyros, Sidon und vor allem Baalbek, die größte Tempelanlage des Römischen Reichs, sind ein Erlebnis. Nach den Jahren des Bürgerkriegs und der Zerstörung bis in die 1990er Jahre hat das so reizvolle Land am Mittelmeer ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der Libanon und seine Metropole Beirut, einst als Paris des Nahen Ostens bezeichnet, haben ihre Tore wieder geöffnet. Ahlan wa Sahlan fii Lubnaan – Herzlich willkommen im Libanon!
Donnerstag 28.11.2019 19.00-20.30 Uhr
Leitung: Harald Mielke
Gebühr: € 10,00 / Abendkasse
Herrsching, vhs-Gebäude, Kienbachstaße 3
Libanon 2