Startseite
Startseite

Freitag 28.06.2019

Führung Villa Stuck München: Koloman Moser

Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann
Die Ausstellung des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) taucht tief in das Werk des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Koloman Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Wiener Moderne, als einer der einflussreichsten Künstler des Wiener Jugendstils und zählt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des Wiener Kunstfrühlings. Chronologisch aufgebaut, lässt die Ausstellung die Etappen von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren: vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Malerei.
Freitag 28.06.2019 16.00-17.30 Uhr
Leitung: Dr. Angelika Grepmair-Müller, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 9,00 * zuzüglich Eintritt
Treffpunkt: München, Villa Stuck

Freitag 28.06.2019

Führung Villa Stuck München: Koloman Moser

Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann
Die Ausstellung des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) taucht tief in das Werk des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Koloman Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Wiener Moderne, als einer der einflussreichsten Künstler des Wiener Jugendstils und zählt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des Wiener Kunstfrühlings. Chronologisch aufgebaut, lässt die Ausstellung die Etappen von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren: vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Malerei.
Freitag 28.06.2019 16.00-17.30 Uhr
Leitung: Dr. Angelika Grepmair-Müller, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 9,00 * zuzüglich Eintritt
Treffpunkt: München, Villa Stuck

4. Abonnementkonzert
Streichquintett mit Solisten des BRSO
Johann S. Bach: Kunst der Fug *** Béla Bartók : Streichquartett Nr. 4 *** Franz Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956

Jehye Lee u. Korbinian Altenberger, Violinen *** Wen Xiao Zheng, Viola *** Jan Mischlich-Andresen und Jaka Stadler, Violoncelli

Kursnummer: G6404

Beginn: Samstag, 16.03.2019 19:00-21:00 Uhr (1 Termin)

Herrsching, Haus der bayerischen Landwirtschaft, Rieder Straße 70
Zurück Diese Veranstaltung ist online nicht buchbar. Bitte rufen Sie uns an.

Freitag 28.06.2019

Führung Villa Stuck München: Koloman Moser

Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann
Die Ausstellung des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) taucht tief in das Werk des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Koloman Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Wiener Moderne, als einer der einflussreichsten Künstler des Wiener Jugendstils und zählt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des Wiener Kunstfrühlings. Chronologisch aufgebaut, lässt die Ausstellung die Etappen von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren: vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Malerei.
Freitag 28.06.2019 16.00-17.30 Uhr
Leitung: Dr. Angelika Grepmair-Müller, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 9,00 * zuzüglich Eintritt
Treffpunkt: München, Villa Stuck