Skip to main content

Politik und Gesellschaft

Loading...
Ausstellungseröffnung: Jecheskiel David Kirszenbaum (1900-1954) Karikaturen eines Bauhausschülers zum Zeitgeist der Weimarer Republik NEU
Di. 08.11.2022 19:00
Starnberg, Kreissparkasse, Foyer
Karikaturen eines Bauhausschülers zum Zeitgeist der Weimarer Republik NEU

In Kooperation mit der vhs Starnberger See

Anlässlich des Jubiläums "1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland" zeigt die Volkshochschule Starnberger See eine Ausstellung zu den Arbeiten von Jecheskiel David Kirszenbaum. Den Lebensweg des Künstlers kennzeichnen kaum vorstellbare kulturelle Brüche: Vom polnischen Schtetl kommt er 1920 als Bergmann ins Ruhrgebiet und geht von dort an das Bauhaus nach Weimar. Als junger Mann erlebt er zunächst die Roaring Twenties in Berlin wie auch den Niedergang der Weimarer Demokratie und dokumentiert dies mit den Mitteln des Karikaturisten. Nach der Flucht nach Paris 1933 erfährt er zuerst Anerkennung in der Pariser Kunstszene und muss dann Lageraufenthalte und die Ermordung seiner Frau in Auschwitz ertragen. Nach dem Kriegsende gelingt ihm dann noch einmal ein künstlerischer Neuanfang. Die Ausstellung widmet sich den Karikaturen von Kirszenbaum, ergänzt diese durch Zeitzeugnisse und Fotos und gibt Erläuterungen zu seinen Arbeiten und den politischen, gesellschaftlichen und persönlichen Umständen zur Zeit ihrer Entstehung. J.D. Kirszenbaum ist ein herausragendes Beispiel eines verfemten Künstlers, dem eine große Zukunft vorausgesagt wurde, der unter der Naziherrschaft litt und dessen Schaffen nur dank des Engagements seines Großneffen und engagierter Freundinnen und Freunde sowie verschiedener Einrichtungen wie dem Goethe-Institut vor dem Vergessen bewahrt werden konnte. Die Ausstellung kann bis 29.11.2022 besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Kursnummer Q5105
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Stefan Müller
Wasserstoff, Synthetische Kraftstoffe oder Batterie – was ist die bessere Alternative bei Pkw und Lkw?
Mi. 09.11.2022 19:00
Online

In Kooperation mit dem Energiewendezentrum Fünfseenland und der vhs Starnberger See: Webinar:

Wasserstoff, synthetische, fossile und Biokraftstoffe, oder Strom aus Batterien? Was wird 2030 unsere Autos und Lastwagen auf unseren Straßen antreiben? In einem Überblick wird kurz die unterschiedliche Technologie der Antriebsarten aufgezeigt. Fragen wie Erzeugung, Verfügbarkeit, Energieeffizienz und Nutzungskonkurrenz der Kraftstoffarten und auch Unterschiede in ihrer Klimawirkung werden ebenso behandelt wie Infrastrukturkosten zum Aufbau der jeweiligen Erzeugungs- bzw. Verteilungsinfrastruktur. Es sind keine technologischen Vorkenntnisse erforderlich. *** Vortrag mit Chat-Diskussion. Bitte melden Sie sich spätestens einen Werktag vor der Veranstaltung an. Nur so kann sichergestellt werden, dass Sie den Zugangslink rechtzeitig erhalten.

Kursnummer Q1492
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Dr.-Ing. Alexander Eichberger
Digitalisierung & Arbeit: Wie verändert sich die Arbeitswelt NEU
Mi. 16.11.2022 19:00
online über bvv

Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung und der Akademie für politische Bildung in Tutzing: Webinar:

Bis zu 40 Prozent der derzeitigen Berufe könnten durch die Digitalisierung von Arbeitsprozessen wegfallen sagen einflussreiche Studien. Viele befürchten einen enormen Anstieg der Arbeitslosigkeit durch die Digitalisierung. Andererseits werden neue Berufe entstehen und die Digitalisierung wird uns, so die optimistische Sicht von monotonen Tätigkeiten befreien und den Weg ebnen für kreatives Arbeiten. Im Gespräch mit unseren Expert*innen ordnen wir diese Prognosen ein. Denn jede dieser Annahmen erfordert andere politische Rahmenbedingungen, was die soziale Absicherung, Aus-und Weiterbildung und die Gestaltung des sozialen Zusammenlebens betrifft.

Kursnummer Q1502
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: BVV
Hybride Kriegsführung - Welche Rolle spielt der Cyberspace für eine moderne Kriegsführung? NEU
Mi. 07.12.2022 19:00
online über bvv

Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung und der Akademie für politische Bildung in Tutzing: Webinar:

Im 21. Jahrhundert werden Kriege nicht mehr ausschließlich auf den Schlachtfeldern entschieden, sondern auch mithilfe von ökonomischen, medialen und cybertechnischen Kampfformen. Bei internationalen Desinformationskampagnen, gezielten Hackerangriffen und Cyberspionage verschwimmt jedoch zunehmend die klare Trennung zwischen Krieg und Frieden. Was bedeutet das für Deutschland und die EU? Wie werden digitale Technologien und das Internet als Mittel der Kriegsführung eingesetzt? Wer steht hinter den Cyberattacken aus dem Ausland und wie geht Deutschland mit diesen neuen Formen hybrider Kriegsführung um?

Kursnummer Q1503
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: BVV
Aus den Augen, aus dem Sinn? Aktuelle und "vergessene" Konflikte weltweit NEU
Mo. 30.01.2023 19:30
online
Aktuelle und "vergessene" Konflikte weltweit NEU

Eine Kooperation mit der vhs Im Würmtal Mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus: Webinar:

Schnell geraten Krisen und Konflikte aus dem Blick, wenn etwas Neues das Tagesgeschehen prägt. Dabei dauern manche Kriege schon lange an. Prof. Dr. Andreas Bock (Akkon Hochschule für Humanwissenschaften, Berlin) beleuchtet aktuelle und "vergessene Konflikte" und ihre Bedeutung für Deutschland und Europa aus politikwissenschaftlicher Sicht. Er beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit der empirischen Analyse internationaler Bedrohungs- und Krisenszenarien; im Bereich der psychologischen (Un-)Sicherheitsforschung verfügt er sowohl über theoretische wie auch erfahrungswissenschaftliche Expertise. Bitte melden Sie sich spätestens einen Werktag vor der Veranstaltung an. Nur so kann sichergestellt werden, dass Sie den Zugangslink rechtzeitig erhalten.

Kursnummer Q1507
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Andreas Prof. Dr. Bock
Webinar: Künstliche Intelligenz im Bildungssystem - internationale Trends
Di. 31.01.2023 19:00
online über bvv

Der breitflächige Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) stellt die nationalen Bildungssysteme weltweit vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl die Thematisierung der Funktionsweise von Verfahren Maschinellen Lernens im Curriculum als auch den praktischen Einsatz von KI-basierten Lernwerkzeugen im Unterricht. So verspricht beispielsweise der Einsatz von sog. intelligenten Tutoringsystemen ein individualisierteres Feedback an Schülerinnen und Schüler. Im Webtalk möchten wir gemeinsam mit unseren Gästen einen Blick darauf werfen, welche Rolle KI im Bildungssystem anderer Länder spielt und was Deutschland von diesen Beispielen lernen kann. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung und der Akademie für politische Bildung in Tutzing.

Kursnummer Q1508
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Ruth Jachertz
Stadt, Land, Zuwanderung? Migration und Integration in ländlichen Räumen
Mo. 06.02.2023 19:30
online
Migration und Integration in ländlichen Räumen

Eine Kooperation mit der vhs Im Würmtal Mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus: Webinar:

Das Würmtal ist zunehmend städtisch, aber auch ländlich geprägt. Zuwanderung und Flucht sind in allen Gemeinden ein Thema. Dr. Tobias Weidinger von der Unversität Erlangen fokussiert in seiner Forschung vor allem auf ländliche Räume: Welche Gruppen von Neuzugewanderten kommen hier an? Wie läuft die Arbeitsmarktintegration von Migrant*innen? Wie steht es um das ehrenamtliche Engagement für Migrant*innen? In seinem Onlinevortrag berichtet er von Forschungsergebnissen und geht auch darauf ein, wie Forschung überhaupt verlässliches Wissen zum Thema Flucht und Migration zusammenträgt.

Kursnummer Q1505
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Dr. Tobias Weidinger
Webinar: Hilfe gegen Lebensmittelverschwendung?
Mi. 15.02.2023 19:00
online über bvv

Bis zu 11 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland im Müll. Über die Hälfte der Abfälle entfällt auf Privathaushalte, die Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln verursachen ca. 30 Prozent der Verluste. Wenn Deutschland das UN - Ziel erreichen möchte, die Lebensmittelverschwendung bis 2030 zu halbieren, müssen sich sowohl Verbraucherverhalten als auch Produktion und Lieferketten umstellen. Mit Hilfe von Apps sollen Konsumentinnen und Konsumenten beim bewussten Einkauf und Verbrauch unterstützt werden. Diese ergänzen die Funktionen des altgedienten Haushaltsbuches mit Lob für sparsames Verhalten. Große Forschungsprojekte untersuchen, wie sich mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die Überproduktion minimieren und Ausschuss vermeiden lässt. Diskutieren Sie mit unseren Expertinnen und Experten, ob die digitale Anregung zur privaten Sparsamkeit zum Erfolg führen wird und wo die größten Potentiale zur effizienteren Lebensmittelproduktion liegen. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung und der Akademie für politische Bildung in Tutzing.

Kursnummer Q1509
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Ruth Jachertz
Die "Letzte Generation" aus politikwissenschaftlicher Sicht
Mo. 13.03.2023 19:30
online

Politikwissenschaftler Prof. Dr. Andreas Bock geht am Beispiel der Klimaaktivist*innen der "Letzten Generation" auf dreierlei Gerechtigkeit ein. Jung gegen alt? Klima oder Wirtschaft? Nord- gegen Südhalbkugel? Ausgehend von John Rawls Gerechtigkeitstheorie veranschaulicht Prof. Dr. Bock, wo die Konfliktlinien verlaufen, und diskutiert mit Ihnen, welche legitimen Handlungsmöglichkeiten es gibt. Andreas Bock von der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin analysiert aktuelle Konflikte und ihre Eskalationsdynamiken für Deutschland und Europa aus politikwissenschaftlicher Sicht. Er beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit der empirischen Analyse internationaler Bedrohungs- und Krisenszenarien; im Bereich der psychologischen (Un-)Sicherheitsforschung verfügt er sowohl über theoretische wie auch erfahrungswissenschaftliche Expertise. Mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Kultusministeriums. In Kooperation mit der vhs Würmtal.

Kursnummer 231-1111-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Andreas Prof. Dr. Bock
Neue digitale Identitäten: Das Beispiel "E-Residency"
Mi. 15.03.2023 19:00
online

Demokratie im Gespräch LOGO DEMOKRATIE IM GESPRÄCH Die Webtalkreihe "Demokratie im Gespräch" ist eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Expert*innen referieren zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diskutieren Sie mit! Die Veranstaltung findet als Zoom-Online-Seminar statt, d.h. Sie werden nicht gesehen und gehört in der Veranstaltung und können sich über den Chat beteiligen.

E-Residency - Vorbild Estland? Seit 2014 vergibt der estnische Staat digitale Staatbürgerschaften, die einen Zugang zu etlichen digitalen Dienstleistungen ermöglichen und somit insbesondere junge Start-ups oder Digitale Nomaden anlocken soll. Besonders für Bürgerinnen und Bürger aus Staaten mit einer vergleichsweise schwachen Staatlichkeit ermöglicht die Geschäftsgründung innerhalb der Europäischen Union eine gewisse Rechtssicherheit. Die Einführung der digitalen Staatsbürgerschaft war mit der Hoffnung verbunden, Estland könne binnen weniger Jahre zu einem internationalen Handelszentrum aufsteigen, hierfür sollten bis 2025 mindestens 10 Millionen digitale Staatsbürgerschaften ausgegeben werden. Zeit also für eine erste Bilanz: Haben sich die Hoffnungen des kleinen Staats im Baltikum erfüllt? In welcher Form profitiert die Europäischen Union von der digitalen Staatsbürgerschaft? Und kann dieses Modell für weitere Staaten als Vorbild dienen? Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung und der Akademie für politische Bildung in Tutzing.

Kursnummer 231-1101-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Ruth Jachertz
Wege zur Autarkie - ein nachhaltiges Leben in Freiheit
Sa. 18.03.2023 09:00
Gauting, Öko&Fair, Berengariastr.5 (hinter dem Sommerbad)

Politik und Gesellschaft

Was brauchst du für ein gutes Leben? Diese Frage rückt immer wieder ins Zentrum, wenn es um ein autarkes Leben geht. Zugleich gehen wir auf praktische Fragen ein: Bio-Toiletten, autarke Wasser- und Stromsysteme, Tiny House vs. Einfamilienhaus, Kosten,... mit Max und Theresa vom WOHN-WAGON-Team könnt ihr entdecken, wie ein gutes Leben für alle funktionieren kann, das selbstbestimmt, ökologisch und sozial ist. In Kooperation mit öko&fair Umweltzentrum und der vhs Im Würmtal.

Kursnummer 231-1104-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 230,00
Dozent*in: Theresa Mai
Gründung und Entwicklung der Münchner Sicherheitskonferenz von 1962 bis heute Teil 1
Di. 28.03.2023 20:00
Planegg, Am Marktplatz 10a, vhs-Zentrum, Raum 1

Die Münchner Sicherheitskonferenz ist heute die bedeutendste und wichtigste Konferenz für Außen- und Sicherheitspolitik in Europa und in der Welt. Wie diese Konferenz entstanden ist und wie sie sich in den letzten 60 Jahren entwickelt hat erfahren Sie in dieser Veranstaltung. Dabei spielt die militärische und politische Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg eine wesentliche Rolle. Im ersten Teil blicken wir auf die diesjährige Konferenz vom 17.02.-19.02.2023 zurück. In Kooperation mit der vhs Im Würmtal.

Kursnummer 231-1106-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Wolfgang Ohlert
Familienforschung - Was finde ich wo im Internet?
Di. 18.04.2023 19:00
Planegg, Am Marktplatz 10a, vhs-Zentrum, Raum 9

Archive waren in der Vergangenheit "geschlossene" Institutionen. Unterlagen konnten nur vor Ort eingesehen werden. Anmeldung und Anreise kosteten zusätzliche Zeit. Heute öffnen sich die Archive und stellen immer mehr Dokumente ins Internet, die man bequem von zu Hause aus einsehen kann. Auch Vereine und andere Institutionen bieten im Netz eine Vielzahl von Informationen für den Familienforscher. Erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Quellen und deren Nutzung. In Kooperation mit der vhs Im Würmtal.

Kursnummer 231-1950-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Ulrich Spies
Gesundheitsdatenschutz in der EU
Mi. 19.04.2023 19:00
online

Gesundheitsdaten genießen enormen Schutz. Zurecht, betreffen sie doch alle Informationen über den Gesundheitszustand einer Person in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft und damit höchst intime Fragen. Eine der Lehren aus der Pandemiebekämpfung liegt jedoch darin, dass eine Erfassung und Analyse entsprechender Daten aufkommende Pandemien systematisch erfassen und deren Fortschreiten möglicherweise verhindern kann. Wie sehen also Maßnahmen aus, welche das öffentliche Interesse an Gesundheitsdatenverarbeitung zur Pandemiebekämpfung und die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen in Balance halten? In diesem Webtalk befassen wir uns mit den aktuellen Rechtsentwicklungen beim Gesundheitsdatenschutz, insbesondere auf der europäischen Ebene. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung und der Akademie für politische Bildung in Tutzing.

Kursnummer 231-1102-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Ruth Jachertz
Zwischen Mythen und Verschleierung - sexualisierte Gewalt als umkämpftes Forschungsfeld
Mo. 24.04.2023 19:30
online

Sexualisierte Gewalt und Missbrauch gelten nicht selten als etwas, das "weit weg" und immer woanders stattfindet. Die Wissenschaft hat lange zu solchen Perspektiven beigetragen. Der Vortrag blickt auf die Geschichte dieses umkämpften Forschungsfelds - von der Freud‘schen Verführungstheorie, über chauvinistische Sexualtheorien bis zur Idee der sexuellen Lust des Kindes. Er zeigt, dass hartnäckige Mythen entstanden, die fatale Fehleinschätzungen, eine institutionelle Verschleierung und kollektives Ignorieren sexualisierter Gewalt befördern. Das Jahr 2010 kann insofern als erste Zäsur in der Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt in Deutschland gelten. Es zeigt, dass viel Veränderung im Denken und Reden über sexualisierte Gewalt nötig ist, um Kinder und Jugendliche vor Missbrauch zu schützen. Teil der Online-Vortragsreihe "Weit weg oder doch so nah? Online-Vortragsreihe zu Flucht, Gewalt, Konflikt". Mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus nach Art. 7 BayEbFöG. In Kooperation mit der vhs Im Würmtal.

Kursnummer 231-1108-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Rebecca Gulowski
Digitale Entkopplung? Die Zukunft der europäischen Technologiepolitik
Mi. 10.05.2023 19:00
online

Mikrochips stehen sinnbildlich dafür, wie stark moderne Volkswirtschaften heute miteinander vernetzt sind. Insbesondere während der Corona-Pandemie kamen auch viele deutsche Automobilhersteller unter Druck, da essentiell wichtige Chips aus chinesischer Produktion nicht lieferbar waren. Autos sind jedoch nur ein Beispiel. Eine Vielzahl europäischer Produkte baut heute in technologischer Hinsicht auf Komponenten aus China auf. Diese technologische Abhängigkeit wird jedoch zunehmend skeptischer gesehen. Im Webtalk sprechen wir mit unseren Gästen über zentrale europapolitische Initiativen um eine größere Unabhängigkeit anzustreben: Wie kann eine größere technologische Souveränität gelingen, wie weit soll diese gehen und welche Kosten sind damit verbunden? Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildung und der Akademie für politische Bildung in Tutzing.

Kursnummer 231-1103-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Ruth Jachertz
Den letzten Weg vorbereiten. Was muss ich tun - was kann ich tun?
Mi. 17.05.2023 19:00
Planegg, Am Marktplatz 10a, vhs-Zentrum, Raum 1

So individuell wie unser Leben soll dereinst unsere Begräbnisfeier werden - das letzte Fest. Wir erinnern, wie uns Rituale und Symbole helfen, die Trauer zu bewältigen, das Unabwendbare in unser Leben zu integrieren. In einer kleinen Geschichte der Bestattung klären wir organisatorische Fragen und die Kosten. Eine Hilfe für alle, die die eigene Bestattung planen möchten oder eine Begräbnisfeier in der Familie ausrichten. Unsicherheit kann abgebaut und individuelles Handeln gestärkt werden. In Kooperation mit der vhs Im Würmtal.

Kursnummer 231-1936-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: vhs Würmtal e.V.
Erfolgreich wie Obama
Do. 15.06.2023 18:30
Herrsching

Coaching und Selbstmanagement

Barack Obama wirkt ungeheuer charismatisch durch das, wie er etwas sagt und nicht dadurch, was er sagt: Seine ansprechende Körpersprache fasziniert die breite Masse und gibt jedem Zuhörer das Gefühl, wichtig zu sein. Nur selten entgleitet ihm seine Mimik. Dennoch wirkt diese - genauso wie sein ganzes Verhalten - niemals kontrolliert, hölzern, unbeweglich oder theatralisch angelernt, sondern natürlich entspannt. In seinen Reden kommt Obama ohne die aggressiven, belehrenden Zeigefingergesten seiner Vorgänger aus. In diesem kurzweiligen Vortrag lernen Sie anhand von Bildmaterial genau die Gesten, Gesichtsausdrücke und Körpersignale kennen, die Obama so enorm erfolgreich machen.

Kursnummer 231-2007-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Kirsten B. Kruck
Dialog der Kulturen - unter besonderer Betrachtung der Arbeitswelt
Di. 20.06.2023 19:00
Planegg, Würmtal-Insel, Pasinger Str. 13, 1. OG, Eingang über Hof

Wir alle führen täglich Gespräche. Aber verstehen wir immer die Botschaft der Worte? Im Dialog mit Menschen aus anderen Kulturen wird es richtig kompliziert. Wir benutzen oft dieselben Worte, aber meinen wir dasselbe? Im Dialog mit ausländischen Gastdozenten und an Beispielen aus der Arbeitswelt lernen wir die Kulturen kennen. Sie arbeiten international? Sie reisen gerne? Sie interessieren sich für Menschen? Dann herzlich willkommen! In Kooperation mit der vhs Im Würmtal.

Kursnummer 231-1109-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 45,00
Dozent*in: Michael Herz
Gründung und Entwicklung der Münchner Sicherheitskonferenz von 1962 bis heute - Teil 2
Di. 04.07.2023 20:00
Planegg, Am Marktplatz 10a, vhs-Zentrum, Raum 1

Die Münchner Sicherheitskonferenz ist heute die bedeutendste und wichtigste Konferenz für Außen- und Sicherheitspolitik in Europa und in der Welt. Wie diese Konferenz entstanden ist und wie sie sich in den letzten 60 Jahren entwickelt hat erfahren Sie in dieser Veranstaltung. Dabei spielt die militärische und politische Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg eine wesentliche Rolle. Im zweiten Teil schauen wir auf die Vorbereitungen für die Konferenz 2024. In Kooperation mit der vhs Im Würmtal.

Kursnummer 231-1107-A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Wolfgang Ohlert
Loading...
29.01.23 14:18:49