Startseite
Startseite

Freitag 28.06.2019

Führung Villa Stuck München: Koloman Moser

Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann
Die Ausstellung des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) taucht tief in das Werk des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Koloman Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Wiener Moderne, als einer der einflussreichsten Künstler des Wiener Jugendstils und zählt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des Wiener Kunstfrühlings. Chronologisch aufgebaut, lässt die Ausstellung die Etappen von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren: vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Malerei.
Freitag 28.06.2019 16.00-17.30 Uhr
Leitung: Dr. Angelika Grepmair-Müller, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 9,00 * zuzüglich Eintritt
Treffpunkt: München, Villa Stuck

Freitag 28.06.2019

Führung Villa Stuck München: Koloman Moser

Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann
Die Ausstellung des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) taucht tief in das Werk des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Koloman Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Wiener Moderne, als einer der einflussreichsten Künstler des Wiener Jugendstils und zählt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des Wiener Kunstfrühlings. Chronologisch aufgebaut, lässt die Ausstellung die Etappen von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren: vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Malerei.
Freitag 28.06.2019 16.00-17.30 Uhr
Leitung: Dr. Angelika Grepmair-Müller, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 9,00 * zuzüglich Eintritt
Treffpunkt: München, Villa Stuck

Terminkalender

Bitte wählen Sie das Datum aus, ab dem beginnende Veranstaltungen angezeigt werden sollen - dann "Start".

Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg
H1007 - Montag, 13.05.2019 18:00-21:00 Uhr (1 Termin)
Gebühr: € 24,00
H4608 - Montag, 13.05.2019 18:00-21:30 Uhr (1 Termin)
Gebühr: € 27,50 (ab 8 Teilnehmern) * inklusive € 12,00 Materialkosten
H5202 - Dienstag, 14.05.2019 10:00-18:00 Uhr (3 Termine)
Gebühr: € 200,00 * zuzüglich € 30,00 Materialkosten (Malutensilien, Getränke), bitte im Kurs bezahlen
Workshop für die Sprechstimme
H5501 - Dienstag, 14.05.2019 17:00-20:00 Uhr (1 Termin)
Gebühr: € 45,00
H4005 - Mittwoch, 15.05.2019 17:30-19:00 Uhr (3 Termine)
Gebühr: € 27,00 (ab 6 Teilnehmern)

Freitag 28.06.2019

Führung Villa Stuck München: Koloman Moser

Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann
Die Ausstellung des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) taucht tief in das Werk des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Koloman Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Wiener Moderne, als einer der einflussreichsten Künstler des Wiener Jugendstils und zählt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des Wiener Kunstfrühlings. Chronologisch aufgebaut, lässt die Ausstellung die Etappen von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren: vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Malerei.
Freitag 28.06.2019 16.00-17.30 Uhr
Leitung: Dr. Angelika Grepmair-Müller, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 9,00 * zuzüglich Eintritt
Treffpunkt: München, Villa Stuck