Skip to main content

Kultur

Loading...
Theatergemeinde - 2022/23
Do. 01.09.2022 18:00

Sie können jederzeit Mitglied der Theatergemeinde werden.

Die Theatergemeinde der vhs Herrsching ist eine Außenstelle der Theatergemeinde München e.V. Als Mitglied der vhs-Theatergemeinde können Sie teilweise stark ermäßigte Theater- und Konzertkarten beziehen. Der Beitrag für die Migliedschaft beträgt derzeit 28,00 € pro Jahr zuzüglich einer Verwaltungsgebühr von 1,80 € pro gekaufter Karte. Das Spieljahr beginnt jeweils zum 01.09. und endet am 31.08. des Folgejahres. Wenn Sie bis zum 31. Mai nicht gekündigt haben, läuft Ihre Mitgliedschaft automatisch weiter. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen zu den Öffnungszeiten der vhs-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an: 08152/4250

Kursnummer Q8000
Kursdetails ansehen
Gebühr: 28,00
Dozent*in: Vhs Herrsching
Die Erdfunkstelle in Raisting NEU
Fr. 07.10.2022 16:00
Treffpunkt: Erdfunkstelle, Hofstätterweg 1

In Kooperation mit der vhs Ammersee West

Südlich von Raisting steht auf einem großen Areal, weithin sichtbar, die Erdfunkstelle Raisting. Dieser in der bayerischen Voralpenlandschaft idyllisch gelegene Ort ist die Wiege des Satellitenfunks in Deutschland. Derzeit sind sieben Großantennen und über 50 kleinere Antennen im Einsatz. Raisting ist damit eine der größten Erdfunkstellen der Welt. Wer sich für die Funktionsweise der verschiedenen Anlagenteile der Erdfunkstelle und ihre Einbindung in das weltweite Netz interessiert, ist bei dieser Führung richtig. Hermann Martin, langjähriger Mitarbeiter der Deutschen Telekom, erläutert, was der Zweck der Erdfunkstelle ist, welche Aufgaben die verschiedenen Antennen haben und wie der Kontakt zu den Satelliten hergestellt wird. Was hat die Erdfunkstelle Raisting mit der Mondlandung von 1969, dem "Roten Telefon" im Kalten Krieg oder der Olympiade 1972 in München zu tun? *** Das Radom wird bei dieser Führung nicht im Inneren besichtigt. Die Führung findet nur bei gutem Wetter statt. Sie werden am Vortag benachrichtigt. Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: Freitag, 14.10.22

Kursnummer Q5018
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Hermann Martin
Führung: „Und abends tu ich dichten“ Carl Spitzweg (1808 - 1885) als Maler, Apotheker und Dichter NEU
So. 09.10.2022 14:00
Treffpunkt: München, Hofgarten, Hofgartenstraße 1, am Hofgartentor

In Kooperation mit der vhs Ammersee West

Carl Spitzweg war ein Multitalent des 19. Jahrhunderts: Apotheker mit naturwissen-schaftlichem Blick und botanisch höchst interessiert, Maler, Dichter und Liebhaber von Theater, Oper und Musik. Ob Spitzweg während seiner Ausbildung ein Opfer der Chemie in der alten Hofapotheke wurde, warum er den Blick aus seiner ersten eigenen Wohnung so genoss, wie er seine unerfüllte Liebe auf dem Papier und auf der Leinwand ausdrückte, und woran man am besten Spitzweg-Fälschungen erkennt, sind Themen der Führung. Während der Route zu Wohn- und Lebensorten des Malers rezitieren Theaterwissenschaftlerin Anette Spieldiener und Germanist Michael Weiser seine empfindsame Lyrik, präsentieren musika-lisch das ein oder andere "Gstanzl" von Spitzweg und geben einen lebendigen Einblick in sein Leben.

Kursnummer Q5019
Kursdetails ansehen
Gebühr: 14,00
Dozent*in: Anette Spieldiener
Betriebsbesichtigung: CEWE
Mi. 12.10.2022 10:00
Treffpunkt: Germering, CEWE-Straße 1-3, Eingang CEWE Stiftung

CEWE ist Europas führender Fotoservice und kommerzieller Online Druckpartner. Durch Innovation haben wir den Wandel von der analogen zur digitalen Fotografie gemeistert und sind heute mit 21 Produktions- und Vertriebsstandorten in 25 europäischen Ländern und rund 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Wir empfangen gern Neugierige, die Europas größte und modernste Drucklabore kennenlernen möchten. Während des ca. 2 ½ stündigen Aufenthalts erwartet Sie ein exklusiver Laborrundgang, in dem wir einen Einblick in die Arbeits- und Produktionsabläufe des zweitgrößten CEWE-Standortes bieten. *** Es wird ein längerer Fußweg durch die Produktionshallen zurückgelegt, in denen keine Sitzgelegenheiten zur Verfügung stehen. Da die Wege z.T. eng sind, ist die Besichtigung für Teilnehmer mit Rollator oder im Rollstuhl aus Sicherheitsgründen leider nicht möglich. In einigen Produktionsbereichen kann es aufgrund der laufenden Maschinen zu leichten Temperaturschwankungen und erhöhter Lautstärke kommen. *** Die Führung ist kostenfrei, die vhs erhebt eine Verwaltungsgebühr. *** Siehe auch unsere Kurse „Gestaltung eines Fotobuchs“ Q1270 und Q1271

Kursnummer Q5001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Cewe Stiftung
Holzbildhauer-Klasse NEU Freie und figürliche Skulpturen
Mi. 12.10.2022 18:00
Utting, Grundschule, Schulweg 2, Werkraum

In Kooperation mit der vhs Ammersee West

Sie werden dazu angeleitet, intuitive Entwürfe in Form von Skizzen oder Tonmodellen herzustellen. Aus diesen eigenen, freien Formen werden Sie mit dem lebendigen Werkstoff Holz, mittels Klöpfel und Meißel, Ihre Skulptur entwickeln – z. B eine harmonische, schwungvolle Schale, einer Welle nachempfunden, oder eine verspielte, weiche Blattform. Freie organische oder aber auch abstrakte Werke mit Ecken, Kanten und Rundungen können Sie in Ihre eigene Formensprache umsetzen und ausdrücken. Auch figürliche Themen wie Köpfe und Aktfiguren sind möglich. Wer das erste Mal Bildhauerwerkzeug in den Händen hält, wird fachkundig in dessen Gebrauch und Technik eingeführt. Das Material Holz wird genauso besprochen wie technische Gestaltungsfragen. Sie werden im Feinbehauen des Holzes, der Ausarbeitung der Skulptur mit Raspeln und Schleifpapier sowie der Endbehandlung des Holzes mit Wachs oder Öl bis hin zur Präsentation der Skulptur unterstützt und begleitet. Holz und Ton zum Modellieren werden im Kurs gegen Materialkostenerstattung zur Verfügung gestellt. Geeignetes eigenes Holz kann nach Rücksprache verwendet werden. Materialgeld: für Ton, Werkzeugbenutzung und das Schleifen der Eisen einmalig 15,00 €. Der erste Kursabend dient der Materialbesprechung, den Entwürfen und der Vorbereitung.

Kursnummer Q5106
Kursdetails ansehen
Gebühr: 140,00
Dozent*in: Amira Hanna
Führung: Der Markt Dießen früher und heute NEU Führung durch den Ortskern zum Marienmünster
Sa. 15.10.2022 14:00
Treffpunkt: Dießen, Bahnhofsvorplatz, Bahnhofstr. 15

In Kooperation mit der vhs Ammersee West

Warum heißt der Ammersee Bauernsee? Was machte Dießen so attraktiv für Zinngießer und Töpferer? Und was verbirgt sich hinter den "Boxler"-Anlagen? Kommen Sie mit auf einen unterhaltsamen wie informativen Ortsspaziergang und lernen Sie die reiche Geschichte der heutigen Marktgemeinde Dießen kennen. Start ist am historischen Bahnhof am See aus dem Jahr 1901. Von hier schlendern Sie durch den alten Ortsteil "Fischerei" und erfahren Wissenswertes über Fischrechte, Fauna und Flora - über das Leben am und mit dem See, aber auch Geschichtchen zur altehrwürdigen Segelschule und der Zarenjacht von Nikolaus II "Skidbladnir". Weiter geht es über die Mühlstraße hinauf vorbei am historischen Rathaus in die Herrenstraße. Diese heute wichtige (Durchgangs-) Straße hat ihren Namen den Chorherren des Augustiner-Chorherrenstifts zu verdanken, die bis Anfang des 19. Jh. die Geschichte Dießens mit geprägt haben. Welche Gewerbe und Zünfte hier am Ort ansässig und äußerst erfolgreich waren, darüber geben die Häuserfassaden beredten Aufschluss. Auf dem großen Platz vor dem Marienmünster, der die Ausmaße des barocken Klosters noch gut erahnen lässt, endet die Führung. Eine kompakte, interessante und kurzweilige Geschichtsstunde. Freuen sie sich darauf. Bitte anmelden bis 13.10.22

Kursnummer Q5015
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Werner Häckl
"Ihr Auftritt!" Die Stimme - Ihre Visitenkarte - Workshop für die Sprechstimme
Di. 18.10.2022 17:00
Herrsching

In diesem Workshop lernen Sie unter professioneller und einfühlsamer Leitung, wie Sie mit einer gut genutzten und gesund geführten Sprechstimme überzeugend wirken, denn: Wie Sie sprechen, so werden Sie wahrgenommen.

Kursnummer Q5500
Kursdetails ansehen
Gebühr: 47,00
Dozent*in: Christiane-Maria Vetter
Betriebsführung durch die Produktion der Bäckerei Kasprowicz
Mi. 19.10.2022 10:00
Treffpunkt: Pähl, Bäckerei Kasprowicz, Wielenbacher Straße 17

Seit einigen Jahren ist die neue Produktion der Bäckerei Kasprowicz in Pähl in Betrieb. Julian Kasprowicz erklärt bei laufender Produktion die tagtägliche Arbeit der Bäckerinnen und Bäcker zwischen Bäckerei-Technologie und Handwerkskunst. Schauen Sie hinter die Kulissen, wie auf den großen Buchenholztischen der Teig geknetet, gerollt und in die spezifischen Backformen gefüllt wird. Dabei erfahren Sie Wissenswertes über Getreidesorten, Schamott-Steinöfen und die Logistik, die sicherstellt, dass die frischen Backwaren pünktlich ausgeliefert werden. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, bei einer Butterbrez'n Fragen an den Bäckermeister zu stellen.

Kursnummer Q5004
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Julian Kasprowicz
Führung: Buchheim Museum - Brücke und Blauer Reiter NEU
Fr. 21.10.2022 16:00
Treffpunkt: Bernried, Buchheim Museum, Foyer

Sie kannten einander, besuchten sich, schätzten und verachteten sich auch bisweilen. Sie stellten miteinander aus, waren in denselben Verbänden, hatten dieselben Galeristen und Sammler. Die Künstler*innen von »Brücke« und »Blauem Reiter« stehen synonym für den Expressionismus in Deutschland. Sie gelten als Fanal der klassischen Moderne hierzulande. Hauptwerke der beiden tonangebenden expressionistischen Gruppen vereinen sich im Buchheim Museum zu einer epochalen Gemäldeschau. Die Ausstellung bietet einen frischen Blick auf Bilder aus den Blütejahren zwischen 1905 und 1914 von Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Max Pechstein, Emil Nolde, Otto Mueller und Fritz Bleyl für die »Brücke« und Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Franz Marc, August Macke, Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin und Paul Klee für den »Blauen Reiter«. Das Buchheim Museum konzipiert die Ausstellung in Zusammenarbeit mit den Kunstsammlungen Chemnitz und dem Von der Heydt-Museum, Wuppertal. Die drei Partner können sich dabei auf reiche eigene Sammlungsbestände stützen, die erstmals zusammengeführt werden. Um das künstlerische Spektrum im Ganzen abbilden zu können, werden Werke von nationalen und internationalen Leihgebern hinzugenommen.

Kursnummer Q5005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 19,00
Dozent*in: Dr. Angelika Grepmair-Müller
Meine Nähmaschine - "Das unbekannte Ding" Teil 1
Sa. 22.10.2022 10:00
Treffpunkt: Starnberg, vhs, Bahnhofplatz 14, 2. OG, Raum 23

In Kooperation mit der vhs Starnberger See

Sie nutzen Ihre Nähmaschine bisher viel zu wenig, weil kleine oder größere Probleme Ihnen den Spaß verderben? Das werden wir zusammen ändern! Lernen Sie Ihre eigene Nähmaschine (keine Spezialmaschinen, Overlock, Coverlock) kennen. Ob geschenkt bekommen, geerbt oder selbst gekauft - bringen Sie Ihre Maschine mit. Wir besprechen alles, was Sie wissen müssen und wollen: Maschinenteile und Funktionen, Ändern der Maschineneinstellungen, Nadel und Spule, Stichvarianten werden ausprobiert.

Kursnummer Q5101
Kursdetails ansehen
Gebühr: 45,00
Dozent*in: Manuela Wiedemann
Meine Nähmaschine - "Das unbekannte Ding" Teil 2 - Reißverschluss und Co. NEU
Sa. 22.10.2022 14:00
Treffpunkt: Starnberg, vhs, Bahnhofplatz 14, 2. OG, Raum 23

In Kooperation mit der vhs Starnberger See

Sie kennen sich an der Nähmaschine aus und haben schon Grundkenntnisse oder haben den Kurs "Meine Nähmaschine - das unbekannte Ding - Teil 1" besucht? Dann vertiefen wir in Teil 2 das Erlernte und wagen uns an einen Reißverschluss. Dafür schneiden wir ein gefüttertes Täschchen zu, werden eine Applikation aufnähen und den Reißverschluss einnähen.

Kursnummer Q5102
Kursdetails ansehen
Gebühr: 43,00
Dozent*in: Manuela Wiedemann
Führung: 50 Jahre Olympiapark NEU
So. 23.10.2022 11:00
München, Treffpunkt: vor der BMW Welt

Ein Wahrzeichen der Stadt wird 50 Jahre alt: Der Olympiapark, gestaltet von Günter Behnisch und seinen Partnern. Was mit einem – mit einer Feinstrumpfhose überspannten – Modell begann, begeistert bis heute Besucher als zeitloses Ensemble mit einer unerreichten Verschmelzung von Design und Funktionalität. Doch nicht nur das Gelände am Oberwiesenfeld, sondern die ganze Stadt, hat sich durch die Sommerspiele 1972 verändert. Bei einer ausgedehnten Erkundungstour entdecken wir die ehemaligen und aktuellen Sportstätten, erfahren Baugeschichte und Olympia-Historie und blicken auf die Ereignisse um die Geiselnahme des Schwarzen September im Olympischen Dorf. Folgen Sie uns auf einer spannenden Zeitreise rund um ein zukünftiges Weltkulturerbe.

Kursnummer Q5006
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Harald Stingl
Labyrinthe zeichnen und malen NEU
Di. 08.11.2022 09:30
Herrsching

In der 5000 Jahre alten Labyrinth-Figur, die wir heute auf der ganzen Welt in vielen Variationen finden, spiegelt sich nicht zuletzt der Weg unseres Lebens mit seinen wiederkehrenden Phasen von Wandlung, von „Tod und Wiedergeburt“. Labyrinthe sind daher mehr als nur „interessante, kreisförmige Bilder“ – sie dienen uns seit Urzeiten als Orientierung und helfen uns zu erkennen, wo wir gerade stehen und wohin die weitere Reise gehen könnte. Labyrinthe sind deshalb nicht zu verwechseln mit Irrgärten, die der reinen Unterhaltung dienen. Nach einer Einleitung zum Thema gibt es eine Anleitung zum Entwerfen verschiedener, klassischer Labyrinth-Versionen, mit denen zeichnerisch gespielt werden kann. Mit etwas Geschick lassen sich auch individuelle Abwandlungen konstruieren, z.B. Baumlabyrinthe, Fischlabyrinthe usw. Wenn Sie möchten übertragen Sie am Ende Ihre Lieblingsversion dann auf einen bespannten Keilrahmen, einen Karton oder auf Papier.

Kursnummer Q5201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 95,00
Dozent*in: Susanne Hauenstein
Ausstellungseröffnung: Jecheskiel David Kirszenbaum (1900-1954) Karikaturen eines Bauhausschülers zum Zeitgeist der Weimarer Republik NEU
Di. 08.11.2022 19:00
Starnberg, Kreissparkasse, Foyer

In Kooperation mit der vhs Starnberger See

Anlässlich des Jubiläums "1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland" zeigt die Volkshochschule Starnberger See eine Ausstellung zu den Arbeiten von Jecheskiel David Kirszenbaum. Den Lebensweg des Künstlers kennzeichnen kaum vorstellbare kulturelle Brüche: Vom polnischen Schtetl kommt er 1920 als Bergmann ins Ruhrgebiet und geht von dort an das Bauhaus nach Weimar. Als junger Mann erlebt er zunächst die Roaring Twenties in Berlin wie auch den Niedergang der Weimarer Demokratie und dokumentiert dies mit den Mitteln des Karikaturisten. Nach der Flucht nach Paris 1933 erfährt er zuerst Anerkennung in der Pariser Kunstszene und muss dann Lageraufenthalte und die Ermordung seiner Frau in Auschwitz ertragen. Nach dem Kriegsende gelingt ihm dann noch einmal ein künstlerischer Neuanfang. Die Ausstellung widmet sich den Karikaturen von Kirszenbaum, ergänzt diese durch Zeitzeugnisse und Fotos und gibt Erläuterungen zu seinen Arbeiten und den politischen, gesellschaftlichen und persönlichen Umständen zur Zeit ihrer Entstehung. J.D. Kirszenbaum ist ein herausragendes Beispiel eines verfemten Künstlers, dem eine große Zukunft vorausgesagt wurde, der unter der Naziherrschaft litt und dessen Schaffen nur dank des Engagements seines Großneffen und engagierter Freundinnen und Freunde sowie verschiedener Einrichtungen wie dem Goethe-Institut vor dem Vergessen bewahrt werden konnte. Die Ausstellung kann bis 29.11.2022 besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Kursnummer Q5105
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Stefan Müller
Führung: Orgelbauer Eisenschmidt in Andechs NEU
Fr. 11.11.2022 15:00
Pfahlweg 11, 82346 Andechs-Erling

In Kooperation mit der vhs Ammersee West

Seit über 100 Jahren in 5. Generation plant und konstruiert die Firma Ludwig Eisenschmidt Spieltische und Klaviaturen. Ob neu gebaut oder liebevoll restauriert, elektronisch betrieben oder mechanisch - das hier ausgeübte Handwerk basiert auf Können und jahrelanger Erfahrung. In der Werkstatt sehen Sie Orgeltische, die gerade gebaut werden. Lassen Sie sich erklären, wie aus einer Taste eine Taste wird, wie die Taste mit der Pfeife in Verbindung tritt und wie der Ton erzeugt wird. Erfahren Sie dazu Wissenswertes über Materialien, Technik, Kundenwünsche und weltweite Absatzmärkte.

Kursnummer Q5017
Kursdetails ansehen
Gebühr: 3,00
Dozent*in: Ludwig Eisenschmidt
Workshop: Lebensgroße Köpfe modellieren mit Ton NEU
Fr. 11.11.2022 18:00
Utting, Grundschule, Schulweg 2, Werkraum

In Kooperation mit der vhs Ammersee West

In diesem Kurs lernen Sie den Aufbau und die Architektur des menschlichen Kopfes sowie seine Proportionen und seine Struktur. Anschließend modelliert jeder Teilnehmende einen lebensgroßen Kopf in Ton. Frei gestaltet oder ein Selbstbildnis. Dabei ist weniger die Genauigkeit der Darstellung und die vermeintliche Ähnlichkeit wichtig, sondern die künstlerische Auseinandersetzung mit dem eigenen Kopf und das hervorgebrachte innere Bild. Jeder Teilnehmende wird individuell begleitet, gemeinsame Besprechungen runden den Kurs ab. Die Köpfe werden nach der Fertigstellung ausgehöhlt und getrocknet. Sie können auf Wunsch gebrannt werden. Die Materialien wie Ton und Gestelle für die Köpfe stehen im Kurs zur Verfügung.

Kursnummer Q5107
Kursdetails ansehen
Gebühr: 113,00
Dozent*in: Amira Hanna
Workshop: Einführung in das Malen mit Acrylfarben
Sa. 12.11.2022 10:00
Herrsching

Acrylfarben erfreuen sich zu Recht großer Beliebtheit. Gegenüber Ölfarben ist der Umgang mit ihnen vergleichsweise einfach. Da sie viel schneller trocknen, lassen sie sich bereits nach kurzer Zeit wieder übermalen und erlauben damit auch sehr spontane Malweisen. Acrylfarben sind geruchsarm, da sie keine terpentinhaltigen Lösungsmittel enthalten, die Pinsel lassen sich problemlos mit warmem Wasser + Kernseife auswaschen. Die Teilnehmer*innen erhalten in diesem Intensivkurs unverzichtbare, handwerkliche Basiskenntnisse der Acrylmalerei. Sie werden sich nach den 3 Tagen sicher genug fühlen, um die Welt der Acrylmalerei selbstständig weiter zu entdecken. Handwerklich-technische Grundlagen (inkl. einer generellen Einführung in die Farbenlehre), Einführung ins spontane, großformatige Malen mit breiten Pinseln auf Papier (zum „Warmwerden“), Acrylfarben mischen lernen (inkl. Tipps, wie Sie Ihr Farbgefühl entwickeln lernen), Farbübergänge malen, Anwenden des Gelernten anhand von gestellten Aufgaben, Malen auf einem bespannten Keilrahmen, Spachteltechnik. Zusätzliche Kosten: € 30,- /bitte im Kurs extra und bar bezahlen für alle Materialien/ Getränke. Es gibt eine Mittagspause von 13.00 bis 15.00 Uhr.

Kursnummer Q5202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Susanne Hauenstein
Gestaltung eines CEWE Fotobuchs Aufbaukurs mit Tipps und Tricks
Do. 17.11.2022 17:00
online

Webinar:

Sie haben sich schon das eine oder andere CEWE FOTOBUCH gestaltet und kennen sich in der Software bereits aus? In diesem Aufbau-Kurs zeigen wir Ihnen Tipps und Tricks rund um die Gestaltung Ihres CEWE FOTOBUCHs. Wir beschäftigen uns damit, wie die Software Sie bei der Gestaltung unterstützt und wie Sie Fotos bearbeiten und Videos und Landkarten in Ihr Projekt einfügen können. Gerne gehen wir im Kurs auf Ihre persönlichen Fragen ein. In der Kursgebühr ist ein Gutschein für Ihr individuelles, ganz persönliches CEWE FOTOBUCH enthalten. Der Kurs findet online statt, eine Einladung zu der über Teams stattfindenden Schulung wird am Vormittag des Veranstaltungstages zusammen mit einer Anleitung per Mail versandt. Bitte melden Sie sich spätestens einen Werktag vor der Veranstaltung an. Nur so kann sichergestellt werden, dass Sie den Zugangslink rechtzeitig erhalten. Die vhs erhebt nur eine Verwaltungsgebühr.

Kursnummer Q1271
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Cewe Stiftung
Führung durch das Hauptzollamt München
Fr. 18.11.2022 15:00
Treffpunkt: München, Hauptzollamt, Landsbergerstr. 124, Haupteing.

Wem ist das riesige, an den Bahngleisen entlang verlaufende, markante Gebäude durch seine in die Höhe ragende Glaskuppel noch nicht aufgefallen? Wer nach München per Bahn reist oder mit dem Auto die Donnersberger Brücke entlang fährt, wird für einen kurzen Moment vom Zauber des Bauwerks gefangen. Viele wissen nicht, was sich hinter der Fassade verbirgt. Im Verlaufe der Führung erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes über das im Jugendstil gehaltene Gebäude, aber auch über die vielfältigen Aufgaben des Zolls. *** Wichtiger Hinweis: Es wird viel zu Fuß gegangen. *** Parkmöglichkeiten sind auf dem Gelände vorhanden. Öffentliche Verkehrsmittel: Haltestelle Donnersbergerbrücke, S-Bahn Linien 1 bis 8; Haltestelle Trappentreustraße, MetroBus 53 und 63; Tram 18 und 19.

Kursnummer Q5010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 16,00
Dozent*in: Siglinde Franke-Fuchs
Goldschmieden "für alle"
Di. 22.11.2022 18:00
Herrsching

Zangen, Feilen, Hammer und Sägen sind die notwendigen Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Idee verwirklichen können. Sie bearbeiten Metall oder Wachs - je nach Ihrem Entwurf. Vorkenntnisse sind nicht nötig, allerdings brauchen Sie etwas Geduld, um die grundlegenden Techniken des Goldschmiedens zu erlernen. Ein individuelles Schmuckstück - matt oder poliert - ist der Lohn.

Kursnummer Q5100
Kursdetails ansehen
Gebühr: 62,00
Dozent*in: Henriette Barthels
Loading...